Wochenrückblick 24.11.2018

Mein Wochenrückblick 

Heute ist der 24. November! Ich will ja keinen Stress machen oder künstlich Druck aufbauen…ABER…in einem Monat ist Weihnachten! Macht das nur mich irgendwie nervös und unruhig oder liegt es am Vollmond. Vielleicht ist es auch einfach eine Phase, ich liebe Phasen, die vergehen zum Glück.

Meine letzten Tage fühlen sich jedenfalls extrem erschöpfend an. Ich bin so unglaublich müde und lustlos. Vielleicht ist es eine Winterdepression? Ich sollte so viel erledigen, weil ich aber nicht wirklich weiss, wo ich anfangen soll, lasse ich es liegen. Zur Zeit ist hier eine richtige Aufschieberitis ausgebrochen. Es ist nervig und mühsam. Ich muss das unbedingt wieder aufräumen sonst versinke ich definitiv in einer Depression.

Letzte Woche sind auch fast schon die letzen Blätter von den Bäumen in unserem Garten abgefallen. Da wir im Sommer die Lärmschutzwand bauen liessen, ist leider auch sehr viel Grünzeug aus unserem Garten verschwunden. Und ich muss zugeben, vor Jahren haben uns meine Eltern einen Akku-Laub-Bläser geschenkt -weil- auf diese Bewegung mit dem Rechen, folgt für tagelang ein versteifter Körper bei mir. Und ich habe ihn nun endlich in Betrieb genommen. Zugegeben, etwas geschämt habe ich mich schon und ich habe ihn an einem Tag benutzt, an dem meine Nachbarn nicht zu Hause waren…

Letztes Wochenende hatte ich ja einen sehr spontanen Kater von einem Anlass davon getragen. Leute, ich bin echt zu alt für sowas. Am nächsten Tag hatte ich einen Pedicüretermin gebucht. Ich wäre so gerne auf dem Sofa liegen geblieben. Naja, der Termin war gebucht und ich hatte ja so einen „Selflove“ Nachmittag geplant. Nun, das ist ziemlich in die Hose, weil, Kater. Und zweitens weil die Frau Pedicüre mich die ganzen 60min. Super-Wohlfühl-Whatever-Fusspflege vollgetextet hat. Ich hatte mir ein Buch und eine Zeitschrift mitgenommen, habe es aber nicht übers Herz gebracht, die Dame um Ruhe zu bitten. Trotzdem habe ich mich die letzten Tage über meine schön gepflegten Füsse gefreut! Nächstes Mal vielleicht ohne einen gewaltigen Hangover…

Diese Woche mussten wieder die Löhne fertig gemacht werden. Wie glücklich ich immer bin, wenn das ohne grössere Probleme über die Bühne läuft. Ich habe festgestellt, dass ich mir seit einer Weile extrem schwer neue Abläufe merken kann. Das kenne ich überhaupt nicht von mir und ich finde das ehrlich gesagt, wahnsinnig schlimm. Ich kann mir einen gewissen Ablauf der Software einfach nicht merken. Weiss manchmal nicht, was letzte Woche war. Früher, an meiner letzten Arbeitsstelle, kannte ich fast alle Verträge zu klinischen Studien aus Europa und Asien auswendig. Das ist echt etwas, was mir zu schaffen macht. Diese gewissen kognitiven Einschränkungen sind für mich echt der Horror…

Diese Woche habe ich wieder ausgiebig Sport gemacht. Seit ich rauchfrei bin, sitzen ein, zwei, drei Kilo mehr auf meinen Hüften. Und so richtig über den Berg mit der Versuchung bin ich auch noch nicht. Dieses Foto auf dem Crosstrainer ist total verschwommen und genau deshalb beschreibt es das Leben mit MS treffend. Manchmal sind die Augen eingeschränkt und man sieht nur noch verschwommen. Weiss nicht, ob das nun jetzt für immer bleibt oder in der nächsten Stunde, am nächsten Tag wieder verschwunden ist. Zudem, und davon habe ich viel mehr, dieser Schwindel. Als ob man gleich im Moor versinkt…

Wir wohnen seit 8 Jahren in diesem Haus und diese Lampe im Gästezimmer/Trainingszimmer war nie richtig zusammengesetzt. Immer hing ein Teil raus. Ich habe sie nun endlich geflickt. Der Mann meint, das sei nicht richtig. Die sei zwischendurch schon richtig zusammengesetzt gewesen. Hmmm…da habe ich evtl. Fake Fotos auf Instagram geteilt? Ich bin aber trotzdem überzeugt, dass sie vorher nicht richtig zusammengesetzt war! Ha!

Und! Ich bin auf die „Curly Hair“ Methode gestossen! Himmel! Do’s und don’ts für Natrulocken! Ich habe die letzten fast 40 Jahre so ziemlich alles falsch gemacht was meine Haarpflege betrifft, scheinbar. Also habe ich in einer Nacht und Nebelaktion spezielle Pflegemittel bestellt. Sulfat- und Silikonfreie Shampoo und Spühlungen usw. Jetzt pflege ich meine Naturlocken mit diesen Mitteln und schau mal zu, wie meine Haare aussehen. Zur Zeit sehe ich noch etwas zu sehr nach ungepflegten Schaf und das gefällt mir überhaupt nicht. Die Methode verspricht jedenfalls Erholung der Naturlocken die einen mit Glanz und Glimmer und was weiss ich was allem belohnen. Falls du auch Naturlocken hast, google das mal, du wirst die Welt nicht mehr verstehen! Fällt mir gerade auf, dass ich noch keine Fotos gemacht habe. Werde ich wohl noch nachholen müssen.

So, das war mein Wochenrückblick, wie sieht es bei euch mit der Stimmung aus? Mond? Fatigue? Oder ganz normale Wintermüdigkeit?

Katarina ❤

Was ist Wochenrückblick?

Wochenrückblick ist einer meiner liebsten Blogbeiträge.
Ich nehme mir die Zeit, über die vergangene Woche nachzudenken und suche meine liebsten Momente zusammen. Das Leben ist zu kurz, um sich nur mit schlechten Tagen zu beschäftigen, oder?

-> (Die Wochenrückblick-/Glück Idee kommt von Denise Fräulein Ordnung und bei ihr kann man weitere Rückblicke von anderen Bloggern in den Kommentaren nachlesen)

Advertisements

Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt damit wir die Kommentare auf unserer Seite auswerten können. Weitere Informationen befinden sich auf der Seite mit Datenschutzbestimmungen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.