Diese Tage

Heute ist wieder einer dieser Tage.

Um 7.30h begleite ich die Kinder zur Schule. Diese Woche ist Sonderwoche und sie besuchen eine Straussenfarm. Zu Hause räume ich die Küche auf. Mache 35min. Sport und dusche. Danach folgt Einkaufen, Verräumen, Kochen und dann um 11.40h die erledigten Kinder wieder abholen.

Bis hierher ist der Tag gut. Ich habe zwar noch Kopfschmerzen aber diese lassen sich gut ausblenden. Ich fühle mich gut und habe leise Hoffnung, dass ich die neuen Medikamente vielleicht gut vertragen werde. Wenn es so weitergeht, dann bin ich überglücklich. Ich hoffe sehr, dass es so bleibt.

Zwischen 13.00h und 14.00h machen wir Mittagspause. Die Jungs hören Hörspiele und lesen in ihrem Zimmer. Ich treibe mich derweil etwas im Internet herum.

Danach gehen die Jungs nach Draussen. Ich möchte noch im Garten etwas erledigen. Es funktioniert nicht. Ich bin müde und jeder Handgriff macht mich noch müder. Da solches Arbeiten garnix bringt und ich daraus gelernt habe, überlasse ich den Garten sich selber. Er wird schon klar kommen, auch wenn er nicht zurechtgestutzt ist.

Draussen wird es mir plötzlich zu laut. Die Kinder, die Strasse…ich kann das nicht ausblenden und es strengt mich nur noch an. Ich gehe rein und schreibe den Brief um den mich mein Vater gebeten hat. Da ich mich mit Anwaltskorrespondenz auskenne, soll ich ihm so eine Verzichtserklärung schreiben, das geht doch ganz schnell, sagt er. Aber bitte auf Kroatisch. Ähm, ich bin bis zur 4 Klasse zwar dort zur Schule gegangen, aber soweit sind meine schriftlichen Kenntnisse echt nicht. Mit einer Übersetzerseite kriege ich das hin, obwohl ich ständig von den Kindern unterbrochen werde. Nun bin ich endgültig erledigt.

Es ist 16.00 Uhr und ich hab keine Energie mehr und lege mich für 30min. aufs Sofa.

Nach dieser Pause beginne ich das Abendessen zu richten damit ich keinen Stress habe. Der Mann wird vermutlich 15min. vor dem Nachtessen schreiben, dass es später wird. An solchen Tagen ist das normal. Also werde ich diese Notfall-Löffel (Löffeltheorie) zücken müssen, die Kinder nach dem Essen duschen und das übliche Programm durchziehen. Danach werde ich wie eine lahme Fliege auf dem Sofa zusammen sacken.

Nun, der Tag hat so gut angefangen. Ich habe Pläne für den Nachmittag gemacht und dann ändert sich alles plötzlich und unerwartet. Morgen ist ein neuer Tag und dieser kann ja nur noch besser werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s