Wochenrückblick 22.04.2017

Mein Wochenrückblick in Bildern

Wochenrückblick ist einer meiner liebsten Blogbeiträge.
Ich nehme mir die Zeit, über die vergangene Woche nachzudenken und suche meine liebsten Momente zusammen. Das Leben ist zu kurz, um sich nur mit schlechten Tagen zu beschäftigen, oder?

Meine Glücksmomente 

Wir haben diese Woche in den Bergen verbracht. Dem ganzen Ostertrubel konnten wir entfliehen und haben also ganz alleine auf einer Alp die Ostertsge verbracht. Das war einerseits sehr schön aber irgendwie auch seltsam ohne die ganzen Familienbesuche und Termine die man normalerweise hat. Jedenfalls beschloss ja der Winter wieder zurück zu kommen und hat uns den Schnee um die Ohren gehauen. Zwei Tage waren wir sogar eingeschneit- also, wir hätten mit dem Auto nicht vom Berg runter fahren können. Jedenfalls war die Zeit hier oben echt schön. Ich habe über 600 Seiten von einem 1050 Seiten Buch schon gelesen, sogar zwei mal am Nachmittag bestimmt 30min. geschlafen, was für mich echt was neues ist. Wir haben gespielt und geweint weil Wörter beim Scrabble nicht akzeptiert wurden oder man bei Monopoly verloren hat. Und wir haben Unmengen gegessen! Die Bergluft hat den Appetit dermassen in die Höhe getrieben und wir haben bisher noch nie so viel Schokolade gegessen. Ich habe davon sehr hübsche und grosse Pickel ausgebrütet.

Heute sind unsere Bergferien vorbei und wir reisen wieder nach Hause. Und pssst, ich habe Geburtstag 🙂

Hier noch ein paar Eindrücke und was wir so erlebt haben und wie ich das alles so fand (Tipp: ich kann sehr neurotisch werden oder auch die Pyjamahose von K1 in Grösse 146/150 unter der Jeans tragen) folgt dann in den nächsten Tagen.

Liebe Grüsse und eine wunderbare neue Woche ❤

Katarina

(Die Wochenrückblick-/Glück Idee kommt ursprünglich von Denise Fräulein Ordnung und bei ihr kann man weitere Rückblicke von anderen Bloggern in den Kommentaren nachlesen)

Advertisements

Wochenrückblick 15.04.2017

Mein Wochenrückblick in Bildern

Wochenrückblick ist einer meiner liebsten Blogbeiträge.
Ich nehme mir die Zeit, über die vergangene Woche nachzudenken und suche meine liebsten Momente zusammen. Das Leben ist zu kurz, um sich nur mit schlechten Tagen zu beschäftigen, oder?

Meine Glücksmomente 

Überraschenderweise hatten die Kinder ja schon die ganze Woche Frühlingsferien…ja, ich habe gedacht, sie hätten bis Donnerstag noch Schule. Also mussten sie mich zu Terminen begleiten, aber auch sehr behilflich sein.

(Heute gibt es nicht so viele Fotos weil ich am12.4. schon bei 12von12 April sehr viele Fotos gemacht habe und ich euch ja nicht zuspammen möchte. Also schaut einfach im letzten Post vorbei. https://staublos.ch/2017/04/12/12von12-april-2017/)

Sport

Eine neue Ration von meinem Medikament geholt und meinen Neurologen wieder getroffen.

Und nach ganz vielen, wirklich vielen to do’s endlich in die Frühlingsferien abgefahren.

Deshalb gibt es nur einen schnellen und kurzen Rückblick- ich muss hier die Aussicht geniessen 😉 ❤

Schöne Ostertage!

Liebe Grüsse und eine wunderbare neue Woche ❤

Katarina

(Die Wochenrückblick-/Glück Idee kommt ursprünglich von Denise Fräulein Ordnung und bei ihr kann man weitere Rückblicke von anderen Bloggern in den Kommentaren nachlesen)

12von12 April 2017

12 Fotos des 12. April 2017

Caro von Draussen nur Kännchen hat schon lange diese tolle Aktion laufen und es machen immer sehr viele Blogger mit. Irgendwie bekommt man das Gefühl, als ob man seinen Freunden erzählt, wie der Tag war.

An jedem 12. eines Monats findet bei Caro auf dem blog das Fotoprojekt „12 von 12“ statt. Ursprünglich gestartet wurde es von Chad Darnell, aber leider inzwischen nicht mehr fortgeführt.
Wie geht das?
Ihr macht am 12. eines Monats ganz, ganz viele Fotos. Am schönsten ist es, wenn ihr euren Tagesablauf dokumentiert. Abends wählt ihr dann 12 Bilder aus und postet sie in eurem Blog. Ab 17 Uhr findet ihr unter meinem Posting eine Liste, in die ihr euch eintragen könnt.
Bildschirmfoto 2012-07-13 um 18.43.40
Hier folgen meine 12 Bilder:

#1von12:

Vor dem Frühstück wusste ich noch nicht welches Datum wir haben. Also habe ich mit meinen 12von12 Fotos erst nach dem Tisch abräumen angefangen. Wir haben ja bereits Frühlingsferien. Das bedeutet für mich, ich bleibe bis 8:00 Uhr im Bett. Heute gab es Frischbackgipfel und ganz viel Zeit für das Frühstück.

 

#2von12:

Die Sonne war schon am Morgen da. Ich finde einen sonnigenTagesbeginn schon sehr schön.

 

#3von12

Barfuss in den Tag starten! YAY!

 

#4von12

Wir fahren über Ostern in eine Berghütte und die Wetterprognosen sind nicht gerade rosig. Also habe ich mit den Kindern eine Kleider-Pack-Liste erstellt. Ich frag sie dabei immer was ihrer Meinung ganz wichtig ist und schreibe es dann drauf. Jeder hat ein Kästchen zum Abhaken und der Zettel kommt an die Badezimmertüre. Jeder bekommt eine Wäschezeine und dann wird gepackt. Grosse Kinder sind schon sehr praktisch auch wenn sie nicht wirklich freiwillig packen möchten.

 

#5von12

Die kleine Katze wird auch in die Ferien gehen und zwar zu meinen Eltern. Da wird das Vermissen schon gross sein, also noch eine Runde mit der Katze spielen.

 

#6von12

Ferien ohne genügend Bücher geht gar nicht! Also die Bibliotheksbücher zusammen suchen damit wir morgen zur Bibliothek können. Morgen haben wir 3 fixe Termine in der Stadt und wenig Zeit zum trödeln. Und Vorbereitung ist die halbe Miete…oder so, haa haa.

 

#7von12

Die Skisaison ist jetzt definitiv vorbei. Auch wenn es bei unserer Berghütte evtl. doch auch noch Schnee haben wird. Also die gemietete Skiausrüstung wieder zurück bringen. Ein toller Service.

 

#8von12

Der Mama-Osterhase hat noch etwas besorgt. Beide Kinder sind folgender Meinung: Osterhase, Christkind und die Zahnfee gibt es nicht wirklich, aber die Idee sei so schön, dass sie nicht darüber diskutieren möchten. Ist einfach so.

 

#9von12

Weil wir noch unterwegs waren, gab es ein schnelles und leckeres Mittagessen – Spaghetti Pesto!

 

#10von12

Nach dem Mittagessen noch eine kurze Sofapause einlegen weil ich wieder so müde und erschöpft bin.

 

#11von12

Dazu noch einen Kaffee in der Hoffnung etwas fitter zu werden.

 

#12von12

Die Kindertasche und meine Kleidertasche sind bereits gepackt. Dazu Regensachen, Gummistiefel und die gefühlt tausend Jacken. Morgen werden nur noch die Necessaires gepackt und fertig. Der Mann packt seine Tasche und den Proviant dann vermutlich morgen.

Hier habe ich Ricotta Gnocchi nach Rezept von familienhäppchen.ch vorbereitet und werde sie für das Abendessen aufkochen.

Das war mein Beitrag zu 12von12 für den April 2017.

Heute muss ich noch ein paar liegen gebliebene Emails beantworten, Location für das nächste MS-Treffen reservieren und…und…und… Vielleicht lege ich mich aber doch auch einfach nur aufs Sofa und erledige die ToDos wie es sich gehört am letzten Tag und im letzten Moment…

PS: in unsrer Berghütte haben wir kein Strom /0\

 

Wochenrückblick 08.04.2017

Mein Wochenrückblick in Bildern

Wochenrückblick ist einer meiner liebsten Blogbeiträge.
Ich nehme mir die Zeit, über die vergangene Woche nachzudenken und suche meine liebsten Momente zusammen. Das Leben ist zu kurz, um sich nur mit schlechten Tagen zu beschäftigen, oder?

Meine Glücksmomente 

Garten, Blumen, Frühling…ist die Magnolie nicht wunderschön?

Diese Woche hatte ich endlich wieder einen Akupunkturtermin. Beim letzten Termin habe ich vergessen einen neuen zu vereinbaren und so zog sich das etwas in die Länge. Plötzlich konnte ich es kaum erwarten da zu liegen und die Behandlung zu bekommen. Ich liebe es!

Die Kinder haben sich Wassereis gewünscht. Also habe ich selber Wassereis gemacht. Eine halbe Ananas, ganz viele Erdbeeren, eine Banane und ein Schuss Ahornsirup. Ganz gut mixen und in Förmchen giessen.

Meine Schusseligkeit erwischt mich manchmal in doofsten Momenten. So wie hier zum Beispiel als ich die Salatschüssel fallen lies und sich alles auf dem Küchenboden verteilte. Leider is(s)t die Katze nicht vegetarisch. Was mir in solchen Momenten bleibt? Gelassenheit und Humor!

Ein sehr spannendes und lustiges Skypemeeting mit u.a. Birgit von Fast normal! Mein Leben mit Multiple Sklerose im Auftrag der Multiple Sklerose Aufklärung. Es ist so toll zu sehen, was zur Zeit an Arbeit und Aufwand geleistet wird um endlich mehr über MS aufzuklären. Gemeinsam verändern wir das veraltete und verstaubte Bild von MS. So können wir vielen Menschen Mut machen und ein gutes Vorbild sein. Ich freue mich sehr, einen kleinen Teil dazu beitragen zu können, danke meine lieben Leser! An diesem Tag wäre auch noch der WasMachstDuEigentlichDenGanzenTag Tagebuchbloggen bei Frau Bruellen gewesen, ich hatte aber am Abend unglaublich mühsame Kopfschmerzen und habe das verbloggen dann doch gelassen.

Diese Woche hat mich ein mega Tecfiedra Flush erwischt. So schnell und heftig wie er gekommen ist, ist er auch wieder verschwunden. Trotzdem hinterliess mich die Medikamentennebenwirkung müde und erschöpft zurück. (Ein Flush ist eine plötzlich auftretende Hitze, verbunden mit Rötungen am ganzen Körper. Manchmal bekomme ich dabei auch noch starke Bauchschmerzen. Dauert etwa 45min. und hinterlässt mich danach etwas ausgelaugt zurück. Es ist lästig, aber ganz gut aushaltbar und für mich kein Grund das Medikament abzusetzen.)

Diese Woche habe ich mir die Zeit für eine ausgiebige Sportsession genommen! Crosstrainer 35min. ca. 5.3km und noch Krafttraining!

Wir wollten eigentlich noch im Garten arbeiten und den kaputten Rasen wieder etwas ausbessern. Seit die Jungs darauf regelmässig Fussball spielen, sieht der Rasen aus wie eine Kuhweide und hat überall kahle stellen. Doch der Mann hatte dann eine sehr spontane und viel bessere Idee…wir gingen am Bodensee Eis essen. Herrlich!

Am Wochenende wird noch der Geburtstag meiner Mama nachgefeiert ❤

Ich hoffe, ihr hattet eine gute Woche!?

Liebe Grüsse und eine wunderbare neue Woche ❤

Katarina

(Die Wochenrückblick-/Glück Idee kommt ursprünglich von Denise Fräulein Ordnung und bei ihr kann man weitere Rückblicke von anderen Bloggern in den Kommentaren nachlesen)