Nintendo Wii – Rezension

Was hat Nintendo Wii mit Multipler Sklerose zu tun?

Darüber habe ich hier schon mal geschrieben. Ganz viel! Mit der Nintendo Wii und der Wii FitU CD kann man sein Gleichgewicht ganz gut trainieren. Es gibt Studien die belegen, dass man durch ein regelmässiges Wii-Balanceboard-Training sein Gleichgewicht verbessern kann. Da ich durch meine MS unter anderem genau diese Probleme mit meinem Gleichgewicht habe, wollte ich unbedingt die Nintendo Wii testen. Nintentdo Schweiz war so nett und hat mir im Mai 2015 ein Rezensionsmuster geschickt.

Ich habe eine Wii U Konsole (inkl. GamePad und Fernbedienung), Wii Fit U CD und ein Balanceboard bekommen:

Wii3

Da es ein Rezensionsmuster ist, war keine Bedienungsanleitung dabei. Es war aber überhaupt kein Problem, die Geräte an unserem Fernsehgerät anzuschliessen und in Betrieb zu nehmen, auch ohne irgendwelche Bedienungsanleitungen. Die Bedienung ist sehr einfach und intuitiv. Man kann aber online alle benötigten Informationen finden. Es ist am Anfang eine kleine Umstellung, wenn man sich an Smartphone und Tablet- Bedienung gewöhnt hat. Meine Kinder haben immer wieder versucht über das GamePad zu wischen. Manchmal empfand ich das ständige umstellen des Avatars bzw. Mii’s je nach Spieler etwas umständlich. Es gibt gefühlt viele Zwischenschritte bis man zum eigentlichen Ziel kommt. Mit der Zeit haben wir aber rausgefunden, dass man vor dem Spiel die Spielerreihenfolge mit den angemeldeten Mii’s voreinstellen kann und so entfallen dann die vielen Zwischenschritte. Man kann die Wii auch ans Internet anschliessen und entsprechende Updates machen oder sich mit der Community zusammenschliessen. Dazu bin ich aber noch nicht gekommen und kann deshalb nichts dazu sagen.

Für mich persönlich fand ich die Fitnesstests sehr spannend. Da wird genau das Gleichgewicht geprüft. Mein allererster Durchgang war dann etwas, ähm, enttäuschend:

Wii Alter

Ganze 17 Jahre älter! Und ich wurde gefragt, ob ich denn Probleme mit meinem Gleichgewicht hätte und oft stolpern würde! In diesem Moment war es um mich geschehen. Meine Kinder (6 und 9 Jahre) finden die Wii natürlich wahnsinnig toll. Vor allem die Balance- und Geschicklichkeitsspiele. Für mich war die Hand/Bein-Koordination zum Teil etwas schwierig und ich musste mich ziemlich konzentrieren. Was aber sicherlich eine gute Übung ist, neue Synapsen herstellen und so…

wii4

Hier ein Beispiel der Spiele, die ich und meine Familie gemeinsam ausprobiert haben: (Quelle NintendoWii)

Bei ‚Dessert Course‘ machst du Schritte auf dem Balance Board, um Nachtisch zu servieren, während du das GamePad wie ein Tablett balancierst. Bei ‚Core Luge‘ sitzt du auf dem Balance Board und verlagerst dein Gewicht, um eine Eisbahn hinunter zu steuern. In ‚Trampoline Target‘ musst du dich vorsichtig nach vorne und hinten lehnen, um in der Mitte des Trampolins zu landen. Dabei wird auf dem Fernseher angezeigt, wie hoch dein Mii springt, während dir der Bildschirm des GamePads die hilfreiche Möglichkeit bietet, den Sprung aus der Vogelperspektive zu verfolgen und es dir erleichtert, einen Volltreffer zu landen.

Als reines Fitnessprogramm reicht es für meinen Geschmack nicht ganz aus. Meine Ausdauer und Kraftübungen mache ich noch immer auf die altmodische Art und Weise. Aber mit der Wii bin ich durchaus ins Schwitzen gekommen. Manchmal auch einfach nur, weil ich mich kaputt gelacht habe. Der Spassfaktor ist ziemlich hoch und wir müssen die Spielzeit mit den Kindern immer schon am Anfang besprechen damit es kein Drama gibt.

Am liebsten übe ich Yoga! Man kann zwischen 3 Schwierigkeitsstufen (leicht, mittel, schwer) entscheiden und auch die Dauer der gesamten Yogasession selber bestimmen. Die verschiedenen Yogaübungen werden genau beschrieben und vorgemacht. Das gefällt mir sehr gut. Einen Teil der Übungen absolviert man auf dem Balanceboard. Dabei wird die Gewichtsverteilung errechnet und laufend Tipps gegeben wenn man z.B. zu viel Gewicht auf einem Fuss hat. Einen anderen Teil absolviert man ohne die Geräte in der Hand halten zu müssen z.B. auf einer Yogamatte.

wii1

Am Ende jeder Übung wird graphisch dargestellt, welche Körperseite man zu stark beansprucht oder mit welcher Körperseite man mehr Probleme hat.

wii2

Bei mir hat es tatsächlich bei den letzten Durchgängen angezeigt, dass ich mit der linken Seite unstabil geworden bin. Es war dann auch so, dass ich einen neuen MS-Schub bekommen habe und mein Neurologe mir sagte, dass ich die neuen Läsionen an meiner linken Körperhälfte merken müsste. Zufall? Ich war jedenfalls sehr erstaunt!

Die Studien zeigen, dass sich durch das regelmässige Üben das Gleichgewicht verbessern soll. Bei mir war es tatsächlich so und ich habe es auch im Alltag gemerkt. Das blöde ist nur, dass man nicht zu viel Zeit zwischen den Übungen verstreichen lassen darf. Der Trainingseffekt geht schnell zurück und deshalb ist es empfehlenswert, diese Übungen auch wirklich regelmässig zu machen.

wiialter2

Die Nintendo Wii Konsole ist klein und stylisch. Sie steht bei uns neben dem Fernsehgerät und die restlichen Geräte werden im Fernsehmöbel verstaut. Wenn ich meine Übungen machen möchte, ist alles schnell einsatzbereit und ich kann es bequem wieder versorgen. Das GamePad liegt gut in der Hand und lässt sich auch nur mit Batterien betreiben. So wird man nicht durch Kabelsalat beim Spielen behindert und kann es immer wieder leicht auf dem Boden abstellen.

wii5

Mein Fazit zu Nintendo Wii Fit U sieht so aus: grosser Familienspass! Das ’negative‘ daran ist, dass die Zeit sehr schnell vergeht und plötzlich ist man seit einer Stunde am spielen. Meine Erfahrung mit der Nintendo Wii und MS empfinde ich als sehr gut. Ich bin von den Balancespielen und den Yogaübungen begeistert. Am besten gefällt mir hier, dass die Ergebnisse graphisch dargestellt werden. Es zeigt mir genau, wo meine Schwachstellen sind und auf diese kann ich dann gezielt eingehen. Die Bedienung finde ich ok. und leicht verständlich. Nur zum Teil etwas umständlich mit den Zwischenschritten. Wenn man fleissig die Balanceübungen macht, bin ich überzeugt, dass man sich und seinem Körper einen Gefallen tut. Bei MS ist es ganz wichtig, soweit es geht, in Bewegung zu bleiben und auch immer wieder neue Übungen zu lernen. Das Gehirn bildet dabei neue Synapsen und je mehr Synapsen, umso schneller funktioniert auch die Reaktion.

So, bei uns sind Herbstferien und ein sehr regnerischer Tag! Ich habe den Kinder versprochen, dass sie heute wieder auf der Wii spielen dürfen und sie können nicht mehr warten…

Vielen herzlichen Dank Nintendo Schweiz!

Advertisements

3 Gedanken zu „Nintendo Wii – Rezension

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s