Vorbei mit den Festtagen – Tagebuchbloggen

Heute, 02. Januar 2019

Der erste Tag des Jahres mit Normalität und mehr oder weniger Alltag. Nun, der Mann ist wieder ins Büro, hat aber scheinbar doch ausgeschlafen. Ich wurde dann erst so gegen 7:00 Uhr erst richtig wach. Aber er denkt natürlich noch immer, dass ich total übertreibe, wenn ich seine nicht vorhandene Stärke, leise zu sein kritisiere. Viel vorher war ich auch schon wach. Ich dachte nämlich, dass es im Haus nach Kaffee riecht. Da ich aber die einzige bin, die Kaffee trinkt, hat mich das kurz im Schlaf nervös gemacht. Ich bin aber nicht so richtig wach geworden und um aufzustehen und nachzusehen, dafür war es dann doch zu wenig seltsam. Naja. Woher der mysteriöse Kaffeegeruch kam, weiss ich nicht. Kann aber durchaus auch an meiner Schnoddernase liegen. Ich habe mir nämlich passend zu Feiertagen und den freien Tagen eine Erkältung geholt. War aber trotz meinem geschundenen Immunsystem bisher nicht so schlimm. Klopfe drei mal auf Holz, spucke über die Schulter, werfe nach der schwarzen Katze…und so.

Wir haben an den Feiertagen, also am 26.12., weil wir sind total ausgefuchst und bringen beide Elternfamilien an einem Tag über die Bühne! Somit haben wir am 26.12. FREI! Keine Familienfeiern oder sowas! Dafür haben wir drei Zimmer getauscht. Aus dem Elternzimmer wurde Zimmer von Kind1, das Kind1 Zimmer wurde zum Elternschlafzimmer und Kind2 blieb eigentlich in seinem Zimmer. Dafür gab es für beide Kids neue Betten und es wurden halt alle Möbel umgestellt. Gerade noch in der letzten Woche vor Feiertagen vom Schweden geliefert – Timing!

Und jedes der Betten hat 4 Schubladen…ja, der Mann hatte grosse Freude daran! Also, seitdem wir in diesem neuen Zimmer sind, schlafe ich ausgesprochen schlecht! Zunächst ist das Zimmer munzig klein. So richtig klitzeklein. Links und rechts die beiden Nattische, vorne ein Bücherregal (Doppelreihig gefüllt), ein grosser Spiegel und das wars dann. Dafür ein riesen Fenster und Balkon. Wir brauchen aber auch nicht mehr Platz als nur für Schlafen. Naja. Irgendwas ist an dem Zimmer. Vielleicht weil der Kopf jetzt in eine völlig andere Himmelsrichtung liegt, die Steckdose hinter dem Bett summt oder vielleicht eine Wasserader, alter Friedhof oder was auch immer. Ich schlafe scheisse! Und ich träume echt abgefahrene Sachen!

Ja, wie gesagt, Heute wieder Alltag und wie jedes Jahr in den letzten 8 Jahren, fahre ich am 02. Januar zum Einkaufen in einen anderen Kanton. Liegt sozusagen kurz vor der Haustüre. Und jedes Jahr seitdem wir hier wohnen, wundere ich mich, warum es so wenig Verkehr gibt. Wenn ich dann spätestens am Parkplatz vom ersten Laden stehe, merke ich, dass ja in diesem Kanton sicherlich noch Feiertag ist. Nun. Also stand ich da mit den beiden Kids auf dem Parkplatz des Sportladens wo wir die Skiausrüstung mieten wollten. Mit Skisocken im Gepäck weil die Jungs „bäh, auf keinen Fall ziehe ich zum Probieren eins dieser Socken an die da herum liegen!“ Und ich habe gegoogelt. Ja, Feiertag. Deshalb, wie jeden 2. Januar fuhren wir in die Stadt, in den ganz, gaaanz grossen Coop mit ganz, gaaaaaaanz viel Auswahl und Farben und Duft und. Ja. Kurz bevor der Selfscan auf CHF 300.- gesprungen ist, ist K2 dann doch etwas nervös geworden. Scheinbar war ihm bisher nicht bewusst gewesen, wie viel es kostet, Waschmittel und Vorratsschränke sowie Gemüse und Früchte aufzufüllen.

Später zu Hause wurden die Silvestertröten aus dem Abfall geklaubt! Und sie haben sie benutzt! Als Autohupen. Bis ich es irgendwann nicht mehr ausgehalten habe und sie nach Draussen gejagt habe um „auszulüften“. So nach 40min. standen sie da und haben um Einlass gebettelt. Aber diese Kinder schlafen definitiv viel zu gut in ihren neuen Betten und haben Energie wie zwei ausgewachsene Büffel. So scheints mir jedenfalls. Und weiter ging das Getröte.

Übrigens, meine beste Anschaffung im Haushalt in den letzten Monaten? Ein Dyson Akku-Staubsauger. Ich schwöre, das Teil ist Gold wert! Wir haben seit über 7 Jahren einen Dyson Staubsauger, das Teil aber ohne Kabel ist aber echt noch viel cooler. Genau zu sein, ein V7! *das war jetzt vermutlich Werbung weil Markennennung, unbezahlt*

Heute ist auch die erste Christbaumkugel zu Bruch gegangen. Schuld waren weder die Kinder noch die Katze, sondern ich ganz alleine. Tja nun. Am liebsten würde ich ja auch schon den Christbaum abschmücken und raus werfen. Es ist aber so, dass ein Kind am Drei-Königs-Tag Geburtstag feiert und bisher war das die tollste Möglichkeit so schnell wie möglich den Christbaum los zu werden damit Luftballone für den Geburtstag aufgeblasen werden können. Irgendwie habe ich den Verdacht, dass das dieses Jahr etwas schwierig wird.

Und ich muss morgen doch noch kurzfristig und ungeplant ins Büro. Eine Kollegin ist krank und ich muss Vertretung machen. Zum Glück haben meine Eltern noch Ferien und übernehmen die Jungs. Mein Vater wird auch K2 an eine Geburtstagsparty fahren, so muss ich nicht hin und her hetzen.

Nachdem es nun doch Streit wegen E-Piano gab, weil „du hast jetzt zwei Monate lang auf dem blöden Klavier gespielt und ich habe dich gelassen, jetzt will ich“ zu „du spielst den Ton falsch, das geht garnicht“ zu „rööööööhr, lass mich in Ruhe“, sind alle endlich im Bett und hier ist Ruhe eingekehrt. Und ich hatte Lust auf Tagebuchbloggen.

Wunderbaren Start ins 2019 ❤

Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt damit wir die Kommentare auf unserer Seite auswerten können. Weitere Informationen befinden sich auf der Seite mit Datenschutzbestimmungen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.