Wochenrückblick 02.12.2017

Mein Wochenrückblick in Bildern

Wochenrückblick ist einer meiner liebsten Blogbeiträge.
Ich nehme mir die Zeit, über die vergangene Woche nachzudenken und suche meine liebsten Momente zusammen. Das Leben ist zu kurz, um sich nur mit schlechten Tagen zu beschäftigen, oder?

Mein Wochenrückblick 

Meine Woche startete zunächst prächtig. Die krank geschriebene Kollegin kam endlich wieder zur Arbeit und mein erschöpftes Ich machte Luftsprünge. Ich dachte an Sachen wie: endlich wieder einen Akupunkturtermin abmachen weil ich den Letzten absagen musste wegen Job. Dann dachte ich, ich hätte dann endlich Zeit meine Weihnachtsdeko hervorzuholen. Das Auto will seit 28 Tagen einen Ölwechsel. Der Arzttermin für die fällige Blutkontrolle. Und ich könnte endlich mein Leben zurück haben. Ha! Am Nachmittag kam dann die Kollegin in mein Büro und hat gekündigt. Ob da jemand den letzten Monat für Bewerbungsgespräche genutzt hat. Ich weiss, böse, ganz böse Unterstellung. Aber hej, ich muss das einfach raus lassen. Blog, mein Seelenreiniger.

Ganz offensichtlich hat die Kollegin eine andere Reaktion von mir erwartet. Hat scheinbar nicht damit gerechnet. Vielleicht war ihr mein Gesichtsausdruck auch zu gleichgültig und ich hätte mich ihr vor die Füsse werfen sollen, tja, falsch gedacht:

Am Dienstag war ich dann nur sehr kurz im Büro. Am Wochenende hat sich herausgestellt, dass *jemand durch einen kleinen **Systemfehler, die Löhne der gesamten Firma doppelt ausbezahlt hat.
*ich
**ich schwöre, ich kann nix dafür

Ein frisch bezogenes Bett.

Das Inserat für die neu zu besetzende Stelle ist aufgeschaltet und es trudeln viele Bewerbungen ein. Es hat sich herausgestellt, dass die Bank und tatsächlich das System irgendwie schuld an der Doppelzahlung waren. Trotzdem muss ich noch den Kopf hin halten. Warten seit Ewigkeiten auf Bescheid der Bank und der Lösung. Da ich sowieso nix machen kann, schwinge ich mich wieder auf den Crosstrainer.

Kind2 macht es noch immer Spass in der Küche zu helfen. Erst recht, wenn es was zum Abendessen gibt, was er nicht mag. Er bleibt dann einfach bei seiner Rohkost weil gekochtes Gemüse unglaublich „grusig“ ist.

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Oder so. Der Mann hat am Wochenende schon die beiden Adventskalender für die Jungs gemacht. Weil sich die Suche nach dem richtigen Säckchen als recht zäh herausgestellt hat, wurde ich nur ganz kurz nervös. Nur ganz kurz. Weil, es gab den ersten Schnee und das bedeutete, ich musste das Auto frei kratzen und pünktlich ins Büro zur Besprechung.

Homeofficegoals. Mit Decke am Tisch sitzen und sich Tee mit Willisauerringli gönnen während das Update bei 30% ist.

Leider werde ich in absehbarer Zeit nicht weniger arbeiten können. Sondern ganz im Gegenteil, noch etwas mehr, bis wir einen passenden Ersatz für die freigewordene Stelle haben. Deshalb wird es hier auch weiterhin leider so ruhig bleiben. Hrmpf.

Ich wünsche euch ein wunderbares und erholsames Wochenende!

Katarina ❤

(Die Wochenrückblick-/Glück Idee kommt ursprünglich von Denise Fräulein Ordnung und bei ihr kann man weitere Rückblicke von anderen Bloggern in den Kommentaren nachlesen)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s