Wochenrückblick 24.10.2015

Denise von http://fraeulein-ordnung.blogspot.com stellt diese Frage jedes Wochenende:

Was hat dich in dieser Woche glücklich gemacht?

„Ich zeige 4 – 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 – 2 Sätze dazu.
Wer Lust hat, kann gerne beim Wochen(glück)-Rückblick mitmachen und sich bis Sonntag Abend verlinken. So können wir gemeinsam unser Glück, die schönen Momente und fröhlichen Stunden festhalten.“

Mein Wochenrückblick

Diese Woche habe ich ganz viel Gemüse verkocht. Die Jungs fanden das nur so mittel toll:

gemüse

Seit es wieder kälter geworden ist, könnte ich die ganze Zeit mit einer Wollmütze herum laufen. Vor allem gegen Abend wird mit immer sehr kalt:

mütze

Der jährliche Schulzahnarzt-Besuch stand uns auch noch bevor. Alles in Ordnung und der Zahnarzt hat (leider) ihre Putztechnik gelobt. Jetzt glaubt mir kein Mensch mehr wenn ich behaupte, dass sie viel gründlicher die Zähne putzen müssen. Nächste Woche hat noch jeder von ihnen einen Dentalhygiene-Termin bekommen:

zahnarzt

Am Donnerstag war mein totaler Frusttag. Ziemlich alles ging schief und ich war extrem erschöpft und faul. Den halben Vormittag habe ich im Internet vertrödelt. Beim Einkauf wollte ich mir dann etwas Gutes tun und habe mir einen neuen Lippenstift gekauft. Als ich hoch gefrustet nach Hause kam und mir voller Vorfreude den Lippfenstift ins Gesicht malte, habe ich festgestellt, dass der Lippenstift sowas von ’nude‘ war, dass man ihn gar nicht sehen konnte…bäähäää

lippenstift

Am Freitag war ich dann beim Neurologen meine neuen MS-Medikamente abholen. Irgendwie ist mir dann der Pfosten in der Parkgarage zu nahe ans Auto gekommen und hat es zerkratzt…ich konnte nix dafür! Ich hatte Glück, es hätte noch viel schlimmer kommen können. Der Besuch beim Neurologen war wieder lustig. Wir haben einen ziemlich ähnlichen Humor und verstehen uns gut. Ich bin froh, dass er mir immer alles sehr detailliert erklärt. Jeden Morgen stehe ich auf und habe einen Schwindel, als ob ich in der Nacht eine Flasche Wein alleine getrunken hätte. Das hält dann bis nach dem Frühstück an. Der Neurologe denkt, dass sei vom Kortisonentzug. Der Körper muss sich wohl wieder anstrengen, selber das Kortison zu produzieren und das kann auch zum Schwindel führen.

starterkit tecfidera

Heute habe ich also mit meinem neuen Medikament angefangen. Eine der häufigsten Nebenwirkungen ist der Flush. Der Körper wird heiss und rot, wie bei einer allergischen Reaktion. Etwa 5 Stunden nach der ersten Einnahme folgte also mein erster Flush. Zuerst die Ohren, dann Gesicht und Hals, Dekolleté und noch die Arme bis zu den Fingern. Aber hej, ich hatte endlich wieder warm. Nach etwa einer Stunde war alles wieder vorbei und mir war wieder kalt. Ich wäre sehr glücklich, wenn das meine einzige Nebenwirkung von diesem Medikament bleibt. Am Nachmittag hatte ich starke Kopfschmerzen die aber mit Ibuprofen wieder weg sind. Vorhin brav die Abendtablette eingeworfen. Also, bitte Daumen drücken für die nächsten Monate!

flush nr 1

Auf diesem Wege wünsche ich allen einen guten Start in die neue Woche ❤

Advertisements

6 Gedanken zu „Wochenrückblick 24.10.2015

  1. Hallo Katarina, Du solltest mal in die Packungsbeilage gucken, denn mit Tecfidera sollte man keine Ibuprofen mehr nehmen. Ich weiß das, weil ich seit April auch Tecfidera nehme. Nehme jetzt bei Kopfschmerzen entweder Novalgin oder Paracetamol. Viel Erfolg mit der Therapie. Viele Grüße von Sabina.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s