Jahresrückblick 2018

Es ist 01.01.2019 und somit ist es noch nicht zu spät für einen Jahresrückblick! HIER kann man den Jahresrückblick 2017 nachlesen.

Jahresrückblick – Das Jahr 2018 nach meinen Bildern in Kurzfassung

Januar:

  • Zum ersten Mal erlebt, dass jemand nach nur 2 Tagen eine neue Arbeitsstelle in der Probezeit kündigt. Was organisatorisch für weitere Monate sehr mühsam war.
  • Kind2 hat seinen 9 Geburtstag gefeiert und es gibt Eltern, die wissen welchen Film wir geschaut haben, nur von diesen Hinweis: Ausserirdische, Kohlsuppe, Furzen und Bölölllööö 🙂
  • Dreikönigskuchen für das Geburtstagskind gebacken
  • Ich habe erste Tulpen gekauft weil Frühlingsgefühle
  • Erstmal so richtig gejoggt, über 4 km und befunden, dass das wirklich nicht mein Sport ist
  • Spontane Familienskiferien mit echt blöden Hotel-Zimmer-Nachbarn

Februar:

  • Impftermine K1
  • viel zu viel Büro
  • Schulfasnacht: K1 als Queen Elisabeth und K2 als Michael Jackson
  • Viel gekocht
  • Das erste Mal anderen Eltern geschrieben und verlangt, dass ihr Kind die Finger von meinem lässt und ich sonst die Schulleitung einschalte, wenn wir das nicht klären können.
  • Oft Badewanne gegönnt
  • Noch fast regelmässig Sport gemacht
  • Weitere 6 Monate vom Medikament abgeholt
  • Margaritas trinken gegangen

März:

  • Das erste Mal beide Kinder ins Skilager verabschiedet und in dieser Woche 100% gearbeitet. Genervt herausgefunden, dass mein Neurologe Recht hat und ich nicht mehr als 40% arbeiten „sollte“.
  • Kinder leicht irre auf Webcam vom Skilift gestalkt
  • noch mehr Schnee
  • Energieballs selbst gemacht
  • Wochenenden bei Volleyballtournieren in Turnhallen verbracht
  • Osterdeko hervorgekramt
  • Fotos nach dem Sport mit „ich sterbe“ Gesicht gemacht
  • Ostern verbracht und nach dem Essen einen Hosenknopf offen lassen müssen

April:

 

  • Narzissen, Primeln, Krokusse überall im Garten
  • Versucht Slime selber zu machen und etwa 4 mal gescheitert bis ich die Idee endlich aufgegeben habe
  • Frühlingsferien in der Alphütte bei der es doch wieder 50cm Schnee gab und wir den ganzen Plunder hoch tragen mussten. Dafür eine wunderbare Woche in Abgeschiedenheit mit Familie verbracht. Viel gelesen, gelacht, Monopoly gespielt, die Glückspost aus 2016 gelesen und nach Holzfeuer gestunken
  • Frühling genossen
  • Mit Kids unzählige Male beim Kieferorthopäden gewesen
  • Das erste Mal vor der Umkleide warten während K1 Hosen anprobiert
  • Ach, und Büro, Büro, Büro
  • Meinen 39 Geburtstag gefeiert
  • Haare ungefähr 25cm abgeschnitten

Mai:

  • Erstkommunion von K2 und viele spezielle Gäste aus dem Ausland die sich extra auf den Weg gemacht haben
  • Heisses Wetter
  • Immer wieder was zu DSGVO lesen und langsam keine Lust auf bloggen haben
  • Projekt Lärmschutzwand beginnt
  • Das ganze Grünzeug um unser Grundstück wird herausgerissen. Alles.
  • Stromleitung wird angebohrt
  • Wasserleitung wird angebohrt und ich lerne, keine blöden Witze zu machen weil die tatsächlich eintreffen
  • Feuerwehrfest und Frühlingsfest im Dorf
  • Mit offenen Schuhen ins Büro fahren

Juni:

  • MS Treffen
  • Im Garten arbeiten und es ist unglaublich warm
  • Baustelle noch immer
  • K2 rennt in Schulhauswand, Platzwunde, Schule ruft nicht an und als ich von der Arbeit nach Hause komme, ist es schon zu spät für nähen. Er hat da jetzt eine Narbe an der Stirn
  • Sport
  • Katze darf mit einem „Gstältli“ im Garten Sitzen und ich laufe mit ihr an der Leine durch den Garten was ziemlich irre aussieht. Aber, das Grundstück ist noch immer offen zur Hauptstrasse
  • Patenkind feiert Geburtstag und ich begleite in Indoorspielplatz (Indoorhölle)
  • K2 Zeckenbiss
  • Fussballeuphorie
  • Auf Dachterrasse von Freundin den Sommer geniessen

Juli:

  • K1 bricht sich den Arm. Nach meinem „schlechtes Bauchgefühl“ hole ich Zweitmeinung ein und es wird vom Gips zur speziellen Schiene gewechselt. Gerade noch rechtzeitig.
  • Kroatien erspielt den zweiten Platz der Weltfussballmeisterschaft
  • Endlich die langersehnten Sommerferien mit Familie in Kroatien

August:

  • Nach Hause kommen
  • Gesundes, frisches Essen
  • Kinder und ihre Freunde im Garten
  • Büro, Büro, Büro
  • Am Sommergrümpeli aushelfen müssen und zum ersten Mal „Ösch die Dritten“ life im Festzelt hören. Ähm ja…
  • K1 bekommt Antwort vom Königshaus auf seine Post an Queen Elisabeth
  • K1 feiert Geburtstag

September:

  • Die Lärmschutzwand steht nach Monaten und nachdem ich mit dem Hersteller telefoniere, nehmen wir den Bau ab
  • Kids haben ihr erstes Sportlager und sind übers Wochenende weg
  • Jahres und Hochzeitstag
  • Einbruch zu Hause was mich sehr viel Nerven und Zeit gekostet hat
  • Suche nach Alarmanlagen
  • Einladung zur Konferenz Day One Digital Health in Basel
  • Kundenseminar von der Firma und Ausklingen des Abends mit den Kollegen bei uns zu Hause
  • K1 fährt eine Woche in die Schulreise
  • ganz viel Essen

Oktober:

  • Abklärungen Versicherungen nach Einbruch
  • Ein Freund wandert nach Panama aus und überbrückt bei uns eine Woche
  • Schulherbstferien, der Mann hat auch frei und wir sind jeden Tag unterwegs
  • Endlich wiedermal Akupunktur
  • Mann zum Halbmarathon bei 23 Grad im Oktober begleitet
  • Büro
  • Rauchfrei werden und danach eine ganz lange Zeit schlecht gelaunt sein
  • Endlich neues Notebook in Betrieb nehmen
  • Zwei neue Ringe kaufen weil, alles geklaut
  • Spontan ein E-Piano kaufen
  • Am 31.10.2018 MS-Verlaufskontrolle mit MRI und bereits am Abend die Nachricht „keine Veränderung“ bekommen! Danach spontan doch an eine Halloweenparty gehen und das feiern

November:

  • Das E-Piano wird geliefert und von nun an wird hier ständig und immer Musik gespielt. K1 der Gitarrenspieler entdeckt sein Klaviertalent
  • Mann feiert Geburtstag
  • Schwiegermutter feiert ebenfalls Geburtstag und macht eine Party
  • Unglaubliche Wolkenstimmungen
  • Nachschub vom MS Medikament abholen
  • Herbstfarben
  • Curlyhair Methode ausprobieren und feststellen, dass ich mir gelockt nicht gefalle
  • Essen
  • Eine Party von der ich erst um 04:30 nach Hause gelaufen bin und das Auto stehen liess.
  • Pedicure mit einem Mordskater
  • Ich entscheide, mich mehr mit Selbstliebe und Projekten für mich zu beschäftigen
  • Olivenbaum Winterfest machen
  • Christrosen für Küchenfenster kaufen
  • Büro, Büro, Büro…

Dezember:

  • Nachdem sie mir 3 Uhren geklaut haben und die letzte die ich hatte, den Geist aufgab, wiedermal eine neue Uhr gekauft
  • Ich wollte eine Basenkur machen, kaufte für ganz viel Geld irgendwelche Mittelchen im Reformhaus nur um sie mir zu Hause von der Zunge zu kratzen. Ekelhaft und nix für mich
  • Akupunktur
  • Rauchfrei für zwei Wochen unterbrechen
  • Volleyball
  • Geschenke bestellen
  • Neue Betten für beide Kinder kaufen
  • Im Büro noch den Endspurt einlegen
  • Heizung reparieren
  • Mit Kindern zum Kieferorthopäden und der Unterschied zwischen Unter- und Oberkiefer ist mittlerweile bei 3 mm gestartet mit 11.5
  • Christbaum besorgen
  • Geschenke einpacken
  • Weihnachten feiern
  • Tagelang nix machen
  • Erkältung auskurrieren
  • Silvester feiern

Mehr Eindrücke auf Instagram (staublos_ch)

Von Herzen möchte ich mich bei euch allen bedanken. Jenen, die ich persönlich getroffen habe, denen mit denen ich geschrieben habe und denen, die still und leise hier lesen und immer wieder vorbei kommen! Das Jahr 2018 war für mich persönlich sehr anstrengend weil sich mein Arbeitspensum verdoppelt hat. Ich neben bei noch für eine Patientenseite schreibe und deshalb nicht mehr so viel Zeit für mein Blog hatte. Ich möchte keine langweiligen Versprechungen machen, aber ich werde mir Mühe geben, auch weiterhin von meinem Alltag zu erzählen. Nicht weil mein Alltag so wahnsinnig spanend ist, sondern um zu zeigen, dass der Alltag auch mit MS ganz normal sein kann.

Danke für alles!

Ich wünsche ein wunderbares, zufriedenes, gesundes und glückliches 2019
Love K.

 

Werbeanzeigen