ToDo’s 2016: Ich mache mir keine Vorsätze, Vorsätze! Und ein Rückblick auf das Jahr 2015

Vorsatz Quelle: Duden.de

Vor­satz, der oder das

Wortart: Substantiv, maskulin oder Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Worttrennung: Vor|satz
Soweit die Definition, Quelle Duden.de
Ich nenne es jetzt mal einfach nur meine 2016 ToDo’s Liste und schreibe einige Ideen nieder. Ziel ist es, nächstes Jahr um diese Zeit ganz viele durchgestrichene und erledigte Zeilen zu haben. Da ich normalerweise nichts mit Vorsätzen anfangen kann und weite Vorausplanung sowieso nicht zu mir passt, bin ich gespannt, was aus dieser Liste werden wird. Mein Mann hat mir zu Weihnachten etwas total cooles, ein Leuchtturm Kalender/Notizbuch in leuchtend orange* geschenkt. Ich liebe es meine Gedanken irgendwo reinzukritzeln und was dazu zu zeichnen, zu streichen, irgendwelche Post’its reinzukleben. Normalerweise habe ich den Kopf voller Ideen und Pendenzen. Jetzt habe ich das Gefühl, ich sollte wirklich mehr aufschreiben, denn durch die MS bin ich tatsächlich etwas vergesslicher geworden, hrmpf.
Meine ToDo’s bzw. Ziele für 2016
  • Keinen MS-Schub bekommen
  • Gelassenheit lernen
  • Mein Mann findet, ich soll ein MS-Buch schreiben
  • Thema Schule von Sohn gross lösen und lernen damit umzugehen
  • Aufmerksamkeitsübungen oder Autogenes Training lernen
  • und regelmässig durchführen
  • Weniger aufbrausend sein und nicht mehr herumschreien
  • Herausfinden woher mein Schwindel kommt
  • Ernährung noch stärker umstellen (Zucker und Weissmehl reduzieren)
  • Vielleicht die Paleo Diät anfangen
  • Gelassenheit verstehen
  • Wieder mehr und regelmässig Sport: 2x unter der Woche und 1x am Wochenende
  • Blog: weiter bloggen und vielleicht tägliches Tagebuchbloggen ausprobieren
  • Soll ich mein Blog kommerzieller machen?
  • Weniger Kleider mehr Platz im Kleiderschrank
  • Überflüssige Kleider aussortieren und verschenken
  • Gelassenheit leben
  • Verlängertes Wochenende mit Mann und ohne Kinder weg fahren
  • Ein Wochenende alleine irgendwohin fahren
  • Berufliches klären
  • Yoga Kurs machen
  • Rauchen aufgeben
  • Endlich entspannter und gelassener sein
  • Mich mit meinem ADHS auseinander setzen
So, das sind jetzt grobe Ziele, die ich für 2016 habe. Macht Ihr euch auch Listen oder sogar Vorsätze und vor allem, könnt Ihr die auch durchziehen?
Rückblick 2015
Ich konnte fast ein Jahr medikamentenfrei gut leben. Das habe ich sehr genossen.
Viel und (bis zum Herbst) regelmässig Sport gemacht. 
Gesund gegessen.
Mit Mann und Kindern gelacht.
Tolle Ferien mit meiner Familie verbracht.
Eine ADHS-Abklärung gemacht.
Viel gebloggt und tolle Rückmeldungen erhalten.
Verlängertes Wochenende mit Freundin gemacht.
Ich höre hier bewusst auf mit der Aufzählung, denn ich möchte nur die guten Seiten zeigen. Deshalb wird es auch nächstes Jahr regelmässig einen Wochen-glück/-rückblick geben. Ich bin kein naiver Mensch oder krankhaft und penetrant positiv denkend! Die negativen Sachen waren blöd und doof und ich möchte ihnen nicht so viel Aufmerksamkeit schenken, das haben sie einfach nicht verdient.
Danke tuuuusig! 
Danke allen lieben Lesern, Kommentatoren, SocialMedia-Leuten, meiner online-MS-familie…ihr wart toll. Danke für den tollen Austausch. Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins 2016 und ich hoffe, wir lesen uns auch im nächsten Jahr wieder!
Katarina
*affiliate Link amazon.de
Advertisements

6 Gedanken zu „ToDo’s 2016: Ich mache mir keine Vorsätze, Vorsätze! Und ein Rückblick auf das Jahr 2015

  1. Pingback: Vergiss Vorsätze – ich mach ein Glücksprojekt 2017 | staublos

  2. Liebe Katarina,
    Ich bin zuerst ganz erschrocken so viele Vorsätze hast du *lach* Ich mache mir schon seit Jahren keine mehr….aber wenn ich welche machen würde dann wären da ganz viele von deiner Liste dabei *nochmehrlach*
    Manchmal glaube ich wirklich wir sind so eine Art Gedanken oder Seelenschwestern?
    Erst gestern musste ich wieder schmunzeln als du auf IG das mit dem Profilfoto geschrieben hast, denn den gleichen Gedanken hatte ich auch 🙂
    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen Guten Rutsch und alles Liebe und Gute im neuen Jahr!
    Viel Glück und natürlich eine Extraportion Gesundheit!
    Ich freue mich auf ein neues Jahr mit dir und drück dich ganz feste!
    Liebe Grüßle Melanie

    ( die Silvester hasst, meistens schon vor Mitternacht einschläft und die während alle gespannt dem Feuerwerk zusehen immer da steht und heult wie ein Schlosshund)

    Gefällt 1 Person

  3. Das sind aber seeeeeeehr viel Vorsätze… Hammer!!! – Ich nehme mir nicht mehr so viel vor, da irgendwie dann doch alles wieder einmal anders kommt.- Deshalb den Tag genießen, nicht zu weit vorausplanen und das Beste draus machen. Ich wünsche Dir viel Erfolg alles umzusetzen und einen guten Rutsch in das Neue Jahr 2016 . Alles Liebe für Dich und Deine Familie wünscht,
    Deine Christine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s